Archiv

Hier findet mal alte Artikel der letzten Jahre...

Grundsch├╝ler helfen bei Pflegeeinsatz im Bokeler Gro├čen Moor

Posted by Grundschule (grundschule) on 28.03.2012
Archiv >>

Dass die Kooperationsvereinbarung zwischen Grundschule und Förderverein „Großes Moor Bokel“ nicht nur auf dem Papier existiert, zeigte sich beim jüngsten Pflegeeinsatz im Moor. Mit dabei waren nämlich auch einige Eltern, Schüler und Schulleiter Hannes Mahlstedt, um gemeinsam mit den Aktiven des Vereins für den Naturschutz tätig zu werden. Mehrere Stunden an einem kalten Samstag verbrachten sie damit, Bäume zu fällen, Birkenjungwuchs zu beseitigen und alles auf die bereitgestellten Anhänger zu verladen. Was hat das mit Naturschutz zu tun, mag sich manch einer fragen. Dazu erklärte Ulrich Kraus vom Moorverein: „Ziel der Pflegemaßnahmen ist die Wiederherstellung offener Moorheideflächen als Lebensraum für moortypische Pflanzen und Tiere. Zwar gibt es durch die Wiedervernässung viele Bereiche, in denen die Gehölze wie Birken bereits absterben, aber auf den höhergelegenen Flächen kann die Entwicklung der für die zentralen Moorbereiche typischen Vegetation nur durch solche Maßnahmen erreicht werden.“ So wurden in einer gemeinsamen Aktion entlang des Hollener Kirchweges rechts und links in den Randbereichen der Vernässungsflächen zahlreiche große Gehölze – zumeist Birken und Eichen – entfernt. Hier sollen sich in natürlicher Sukzession wieder moortypische Arten ansiedeln bzw. ausbreiten, so zum Beispiel Heideflächen mit Glockenheide, niedrigwüchsige Gagelgebüsche und Torfmoose in den nassen Bereichen. Sie bieten Lebensraum für Waldeidechse, Kreuzotter und zahlreiche Libellenarten. Aber auch die Erholungssuchenden im Moor profitieren von den verbesserten Sichtbeziehungen in die vernässten Moorbereiche. Die Kinder waren voller Elan bei der Sache, hantierten mit Bügelsägen und Astscheren, schleppten Äste und Zweige. Hannes Mahlstedt freute sich über die Begeisterung und legt selbst tatkräftig mit Hand an. „Ziel der Kooperation ist es, den Kindern den Lebensraum Moor näher zu bringen, Verständnis für Natur- und Umweltschutzbelange zu wecken und natürlich auch das Engagement zu fördern,“ erklärte er.

Am Ende des Tages zeigten sich alle Beteiligten zufrieden mit dem Erreichten. Den Kindern hat es Spaß gemacht im Freien zu arbeiten und die Aktiven des Moorvereins freuen sich, dass wieder einige große, offene Flächen entstanden sind, in denen die Beschattung und die Wasserziehwirkung durch die Bäume reduziert wurde. Ein nächstes Mal wird es bestimmt geben, mit hoffentlich noch etwas größerer Beteiligung.

Last changed: 28.03.2012 at 11:25

Back