Archiv

Hier findet mal alte Artikel der letzten Jahre...

„Schüler lesen Platt“ – auch an der Bokeler Grundschule

Posted by Grundschule (grundschule) on 14.06.2012
Archiv >>

Die Aufregung war groß bei den 10 Mädchen und Jungen, die sich am Plattdeutschen Lesewettbewerb beteiligten und sich nun beim Schulentscheid der Jury stellen mussten. Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre vom Landschaftsverband Stade und der Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln veranstaltet mit dem Ziel, die Freude an der niederdeutschen Sprache zu wecken bzw. am Leben zu erhalten.

Von den Drittklässlern traten Tarik, Andreas, Vivien, Anna-Sofie und Lisa an, bei den vierten Klassen beteiligten sich Marcel, Nils, Fabian, Nina und Lena. Stilecht in einer alten Schulbank saßen sie auf der Bühne der Aula und lasen die von ihnen selbst ausgewählten Texte. Die Mitschüler bildeten das Publikum, Schulleiter Hannes Mahlstedt, Katrin Ströde sowie die beiden Bokeler Herrmann von Glahn und Horst Niemeyer fungierten als Jury.

Ob die Mitschüler wohl alles verstanden? Schulleiter Hannes Mahlstedt machte zwischendurch den Test und fragte das ein oder andere nach, denn die wenigsten der Kinder verstehen heute noch Plattdeutsch. An unserer Schule haben die Schüler der dritten und vierten Klassen die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft mit dieser Sprache zu beschäftigen. Dort lesen sie verschiedene Texte oder proben auch mal ein Theaterstück ein. Zur Vorbereitung auf den Lesewettbewerb bekamen sie externe Unterstützung. Hermann von Glahn und Horst Niemeyer kamen zu jeder AG-Stunde in die Schule, um mit den Kindern die ausgewählten Texte zu üben. Das hat viel geholfen, denn auch für die meisten der Wettbewerbsteilnehmer ist Platt eher eine Fremdsprache, die in ihrem Alltag nicht mehr vorkommt. „Wir haben zu Hause Lesen geübt, aber bei uns spricht niemand Platt,“ erklärten die beiden Viertklässler Lena und Nina. Einzig Tarik hatte einen klaren Vorteil: „Mein Onkel spricht immer nur Plattdeutsch mit mir,“ verriet der Drittklässler. So erstaunte es nicht, dass er beim Schulentscheid auf ersten Platz lag. Mit ihm nach Hagen fahren die Drittklässler Andreas und Vivien, bei den vierten Klassen qualifizierten sich Nils, Fabian und Marcel. Alle Kinder erhielten jedoch Urkunden und kleine Geschenke, die von der Kreissparkasse gestiftet wurden.

                                                                              U. Kraus

Last changed: 14.06.2012 at 15:47

Back